Wasserstoff-Tankstelle

Für die kreiseigenen Abfallwirtschaftsunternehmen ist das Thema Errichtung einer öffentlichen Wasserstoff-Tankstelle im Burgenlandkreis von enormer Bedeutung. So beginnt die kreiseigene Entsorgungsgesellschaft Sachsen-Anhalt Süd (EGSAS) 2022 mit der Umstellung ihrer Großfahrzeuge zum Einsammeln von Abfällen. Die vier neuen Fahrzeuge werden mit Wasserstoff betrieben und verfügen über einen elektrischen Antriebsstrang. Für eine optimale Nutzung der Fahrzeuge ist die Errichtung einer öffentlichen Wasserstoff-Tankstelle notwendig. Darüber hinaus würde die künftige Nutzung der Wasserstoffantriebstechnologie im Süden Sachsen-Anhalts einen Schub erhalten.

Ein Projektantrag zur Errichtung einer öffentlichen Wasserstoff-Tankstelle wurde gestellt.