4. Welterbe-Wandertag steht in den Startlöchern

Premiere: Erstmals werden zum Welterbe-Wandertag Luftballons aufsteigen.
"Wir sind auf dem Weg- 75 Tage bis zur Entscheidung" - das ist das Motto des 4. Welterbe-Wandertages, der Sonnabend, 22. April (internationaler Tag der Erde), ab 10 Uhr stattfinden wird. Zum Welterbe-Wandertag eingeladen sind alle, die gern zu Fuß oder mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs sind und im Welterbe-Antragsgebiet mit sachkundigen Guides auf Entdeckungstour gehen möchten. Start und Ziel ist mit zwei Ausnahmen Schloss Neuenburg bei Freyburg (Unstrut). Der Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut bietet in Zusammenarbeit mit dem Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Saale-Unstrut-Tourismus acht verschiedene Routen an, darunter drei Radtouren. Die Angebote sind so ausgerichtet, dass Menschen jeden Alters und Fitness-Levels teilnehmen können. Wichtig zu wissen, dass die Teilnahme an den geführten Wander- und Radtouren frei ist. Auch die Spezialführungen in den verschiedenen hochmittelalterlichen Denkmalen sind für die Wanderer und Radler frei. Voraussetzung ist, dass sie den Welterbe-Wandertags-Button sichtbar an ihrer Kleidung tragen. Dieser wird kurz vor dem Start ausgegeben.

Wer zum 4. Welterbe-Wandertag mit der Bahn anreist oder sich den Aufstieg zur Burg ersparen möchte, kann einen Shuttle-Bus zur Neuenburg nutzen. Dieser Bus (ca. 40 Plätze mit Fahrradanhänger) fährt 8.55 Uhr und 9.25 Uhr vom Freyburger Bahnhof zum Edelacker. Zurück geht es am Abend 17.35 Uhr und 17.55 Uhr vom Parkplatz Edelacker in Richtung Bahnhof Freyburg. 

Die verschiedenen Routen mit Streckenführung, Länge und Schwierigkeitsgrad sind im Internet unter www.welterbeansaaleundunstrut.de eingestellt. Nach Abschluss der Führungen erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm, auch und besonders für Familien mit Kindern.

Um Voranmeldung wird bis Freitag, 21. April, 12 Uhr, gebeten: Saale-Unstrut-Tourismus, Telefon 03445/23 37 90, Fax 03445/23 37 98, Email info@saale-unstrut-tourismus.de

Zurück