Gesundheitsamt

Zu den Aufgaben des Gesundheitsamtes zählen unter anderem:
  • Amtsärztlicher Dienst
    • Amtsärztliche Gutachten
    • Belehrung nach Infektionsschutzgesetz § 43 (IfSG) und Erteilen von Gesundheitszeugnissen
    • Beratung bei sexuell übertragbaren Krankheiten (mit telefonischer Voranmeldung)
    • Medizinalstatistik und Medizinalaufsicht
    • Gesundheitsberichterstattung
    • Katastrophenschutz
    • Impfberatung für Auslandsreisen
    • monatliche Impfsprechstunde für Asylbewerber
    • Begutachtungen für andere Ämter nach Auftrag: Eingliederungsgutachten, Pflegegutachten, Gutachten nach Asylrecht, Überprüfung der Arbeitsfähigkeit,
    • Mehrbedarf, Amtsärztliche Begutachtung zur Kraftfahreignung
    • Gerichtsgutachten nach Auftrag: Hafttauglichkeit und Verhandlungsfähigkeit, Untersuchung zu Vaterschaftsfeststellung
  • Psychologische Beratungsstelle
    • psychologische Diagnostik im Rahmen des Sozialpsychiatrischen Dienstes, des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes

  • Sozialpsychiatrischer Dienst
    • Beratung und Betreuung von psychisch kranken Erwachsenen, geistig Behinderten und suchtkranken Menschen sowie deren Angehörige
    • Begleitung in finanziellen, familiären und beruflichen Notlagen
    • Information über gesetzliche Ansprüche
    • Vermittlung sozialer Kontakte und therapeutischer Hilfen
    • Hilfen bei Klärung behördlicher Angelegenheiten
    • Hausbesuch, wenn erforderlich
    • Hilfe bei Beantragung von Schwerbehindertenausweisen, Gehörlosengeld, Blindengeld
  • Sozialmedizinischer Dienst
    • Beratung und Betreuung alter und/oder behinderter Menschen und deren Angehörigen
    • Hilfe bei Beantragung von Schwerbehindertenausweisen, Pflegestufen, Befreiung von Zuzahlung, Blinden- und Gehörlosengeld, Betreuungsvollmachten usw.
    • Hilfe bei Beschaffung alten- oder behindertengerechten Wohnraumes
      Informationen über gesetzliche Ansprüche
      Hausbesuche, wenn erforderlich

  • Betreuungsbehörde
    • Einleitung und Durchführung von Betreuungen für Volljährige, die aufgrund psychischer Erkrankungen oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen können (für das Amtsgericht)
    • Anträge auf Einrichtung einer Betreuung stellen, entgegennehmen, prüfen, bearbeiten und dem jeweiligen Amtsgericht zur betreuungsgerichtlichen Entscheidung zuleiten
    • Aufklärung und Beratung interessierter Bürger bei der Erstellung von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen sowie deren Beglaubigung

  • Kinder- und Jugendärztlicher Dienst
    • schulärztliche Vorsorgeuntersuchungen der 3. und 6. Klassen
    • Überprüfung des Durchimpfungsgrades der öffentlichen empfohlenen Schutzimpfungen
    • Einschulungsuntersuchungen
    • Medizinische Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrern (z.B. bei Lernstörungen, Schulproblemen, Berufsfragen, Ernährung und Fragen zur Gesundheitsvorsorge)
    • Beurteilung der Entwicklung und feststellen möglicherweise auftretender Entwicklungsauffälligkeiten bei Vorschulkindern 
    • Erstellen von Gutachten (im Auftrag von Sozialamt, Jugendamt, Landesverwaltungsamt, Schulverwaltungsamt und Ausländerbehörde)
    • Untersuchungen im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes § 32/33
    • monatliche Impfsprechstunde mit minderjährigen Asylbewerbern
    • Schulfähigkeitsuntersuchungen von Asylbewerbern
    • Begutachtungen für andere Ämter wie Sozialamt, Jugendamt, Landesverwaltungsamt, Schulverwaltungsamt, Integrations- und Ausländeramt u.a.

  • Kinder- und Jugendzahnärztlicher Dienst
    • Vorsorgeuntersuchungen in Kindertagesstätten und Schulen
    • gruppenprophylaktische Maßnahmen (z.B. Zahn - und Mundhygiene, Ernährungsberatung, Fluoridprophylaxe)
    • Intensivprophylaxe in Förderschulen für lernbehinderte und geistig behinderte Kinder
    • Begutachtungen für andere Ämter wie Sozialamt, Integrations- und Ausländeramt, Unfallkasse und nach Beihilferecht
    • Zahnärztliche Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrern (z.B. zu vorbeugenden Maßnahmen, Ernährung usw.)
  • Logopädische Beratung
    • Beratung zur Sprachentwicklung, Sprachstörungen und Sprachförderung

  • Hygiene und Umweltmedizin
    • Wohnungsbeschwerden
    • Kontrollen bei Lärmbelästigung, Geruchsbelästigung, Schimmelpilzbefall und Vermüllung
    • Trink- und Badewasserhygiene
    • Überwachung der Wasserqualität (Ortstermine, Proben, Nachproben, Ergebnisauswertung und Dokumentation)
    • Infektionsschutz (Infektionskrankheiten)
    • Erfassung, Überwachung und Beratung meldepflichtiger übertragbarer Krankheiten
    • Arzneimittelkontrolle
    • Überwachung von frei verkäuflichen Arzneimitteln und Gefahrstoffen außerhalb von Apotheken
    • Kontrolle von Gemeinschaftseinrichtungen
    • hygienische Überwachung von Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen, Internaten, Heimen, Krankenhäusern, medizinischen Praxen usw.
    • Impfwesen
    • Erfassung und Dokumentation von Impfdaten (Impfstatistik)
    • Ausstellen neuer Impfausweise oder Duplikate

  • Tuberkulose - Fürsorge
    • Beratung und Betreuung Erkrankter und deren Kontaktpersonen, Testungen und notwendige Hausbesuche möglich, wenn erforderlich
    • Prävention der Weiterverbreitung von Tuberkulose
  • AIDS-Beratung
    • Beratung zur Krankheit AIDS
    • kostenlose Antikörper-Testung
    • anonyme HIV-Testung

  • Onkologische Beratung
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Projekte zur Thematik Sexualpädagogik, HIV/AIDS - Prävention
    • Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Schwerpunkten im Bereich Gesundheit


Kontakt und Adresse

Amtsärztin
Dr. Ina Schmidt

Sekretariat
Heike Zimmermann
Telefon: 03445 / 73-1674
Fax: 03445 / 73 - 221632
Email: gesundheitsamt[at]blk.de

Postanschrift: Postfach 1151, 06601 Naumburg

Besucheranschrift: 
Schönburger Straße 41,06618 Naumburg


Formulare/ Merkblätter

Zurück