Industrie- und Gewerbeflächenausweisung: Mit dem Gut Boden sorgsam umgehen

Landrat Götz Ulrich warb am 8. September 2021 auf der Mitgliedsversammlung des Bauernverbandes Burgenland um Verständnis für die Ausweisung von Industrie- und Gewerbeflächen im Burgenlandkreis.

„Bei der Ausweisung bedarf es aber Augenmaß, um die Zersiedelung der Lebensgrundlage der Landwirte zu verhindern. Boden ist keine unerschöpfliche Ressource. Dies ist mir bei Flächenneuausweisungen sehr wichtig”, so Landrat Götz Ulrich.

Der Burgenlandkreis steht in wirtschaftlichem Wettbewerb mit anderen Regionen um ansiedlungswillige Unternehmen. Da Gewerbeflächen beispielsweise an der A 9 oder der B 180 nahezu ausgelastet sind, bedarf es der zeitnahen Ausweisung von Gewerbeflächen für Großansiedlungen. Derzeitige Industrieflächen, die später durch den Kohleausstieg z. B. in Profen, Deuben und Webau brach fallen, können nur langfristig und gemeinsam mit dem Eigentümer entwickelt werden. Es bedarf daher zeitnah der Erweiterung des Industrieparks Zeitz sowie der Entwicklung zusätzlicher Gewerbeflächen entlang des Autobahnkreuzes der Autobahnen 9 und 38.

Im Burgenlandkreis gibt es insgesamt 93.584 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Diese setzt sich aus 85.492 Hektar Ackerland und 7.484 Hektar Grünland zusammen.

Adressen
Postanschrift
Burgenlandkreis
Schönburger Straße 41
06601Naumburg (Saale)
Besucheradresse
Landratsamt Naumburg
Schönburger Straße 41
06618Naumburg (Saale)
Kontakt
Telefon:
03445 73 1004
Web:
www.burgenlandkreis.de