Freigabe der K 2661 zwischen Allerstedt bis zum Abzweig Wohlmirstedt

straßenfreigabe k 2661 ©Pressestelle Burgenlandkreis

Nach nur dreimonatiger Bauzeit gab Landrat Götz Ulrich am Freitag, dem  09. September 2022, feierlich den Bauabschnitt der Kreisstraße K 2661 zwischen Allerstedt bis zum Abzweig nach Wohlmirstedt im Beisein von der Verbandsgemeindebürgermeisterin Monika Ludwig und dem Bürgermeister der Gemeinde Kaiserpfalz, Uwe Reiche, frei. Es wurden insgesamt 1.450 m Kreisstraße saniert. Die Gesamtkosten von rund 640.000 Euro, wurden mehrheitlich vom Burgenlandkreis getragen. Es erfolgte hierzu ein Zuschuss des Landes Sachsen-Anhalt von 200.000 Euro.

Neben dem Straßenausbau erfolgten unter anderem auch Anpassungen der Nebenanlagen, wie zum Beispiel Bankette, Mulden, Böschungen, Leiteinrichtungen und der Begrünung. Zum Jahresende werden noch 24 Obstbäume auf einer vorhandenen Streuobstwiese nahe Allerstedt als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme gepflanzt.

Der noch unsanierte Abschnitt der K 2661 wird ebenfalls erneuert werden. Hier ist die fast rechtwinklige Kurve zu entschärfen und ein Durchlass neu zu bauen. Aufgrund der neuen notwendigen Streckenführung, der damit verbundenen umfangreichen Vorbereitung und des erforderlichen Grunderwerbs wird die bauliche Umsetzung dieses letzten Abschnitts nicht vor 2024 erfolgen werden können.