Branchenschwerpunkte

Der Burgenlandkreis kann auf eine traditionell gute Wirtschaftsstruktur mit einem breiten Branchenmix von der Industrie über den Mittelstand bis zum Handwerk zurückgreifen. Die günstigen Verkehrsanbindungen, die Lage im Herzen Mitteldeutschlands und die Nachbarschaft zu den Chemiestandorten "Buna" und "Leuna" prägten die Vergangenheit, und geben nach wie vor wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung. 

Zu den wichtigen Bereichen der Wirtschaftsstruktur zählen die Lebensmittelindustrie, der Bergbau, die Metallverarbeitung, der Maschinenbau, die Landwirtschaft, das Handwerk sowie Logistik und Großhandel. Einen besonderen Stellenwert besitzt die Erzeugung von nahrungs- und Genussmitteln. Das Sortiment ist reichhaltig: Rotkäppchen-Sekt und Saale-Unstrut-Weine, Glockengold-Fruchtsäfte, Erfrischungsgetränke, Milchgetränke, Käse- und Joghurtspezialitäten, Schokoladenerzeugnisse, Brot- und Backwaren, Fleisch- und Wurstwaren sowie Zucker.

Die chemische Industrie ist mit neuen Anlagen am traditionsreichen Standort Zeitz-Tröglitz aktiv. Mit mehr als 1800 Mitarbeitern ist die Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH der größte Arbeitgeber der Region.

Der Tourismus sowie das Kurwesen in Bad Kösen und Bad Bibra sind ein wachsender Wirtschaftsfaktor.

Wirtschaftsamt

Adressen
Postanschrift
Burgenlandkreis
Schönburger Straße 41
06601Naumburg (Saale)
Besucheradresse
Außenstelle Bahnhofstraße in Naumburg
Landratsamt
Bahnhofstraße 48
06618Naumburg (Saale)
Kontakt
Telefon:
03445 73-2951
Fax:
03445 73-2952
Web:
www.burgenlandkreis.de
Barrierefreiheit
Rollstuhlgerecht
ja
Aufzug vorhanden
ja