Bildungscampus Weißenfels - Kloster St. Claren und Goethegymnasium

„Mit der Realisierung des Bildungscampus Weißenfels wird dem Kloster St. Claren neues Leben eingehaucht. Es soll ein modernes und pädagogisches Zukunftsmodell für lebenslanges Lernen entstehen.“ Dies wurde als Ziel im Projektantrag formuliert.

Das ehemalige Kloster St. Claren ist nachweislich das älteste Baudenkmal in der Stadt Weißenfels und besitzt somit einen unschätzbaren historischen Wert. Das Kloster, ein angrenzender Neubau und die Gebäude des Goethegymnasiums werden das Ensemble des Bildungscampus Weißenfels bilden. Unter seinem Dach werden das Goethegymnasium, die Volkshochschule und die Musikschule des Burgenlandkreis sowie der Verein Kloster St. Claren e.V. platz finden. Darüber hinaus befindet sich die Stadtbibliothek in unmittelbarer Nähe. Das Ziel ist ein Bildungs- und Begegnungsort für die gesamte Bevölkerung zu schaffen, der die unterschiedlichsten Generationen miteinander verbindet.

Aufgrund der Komplexität dieses außergewöhnlichen Campus-Projektes muss, neben dem historischen Wert dieses Baudenkmals, auch die zukünftige Nutzung des modernen und innovativen Bildungscampus optimal gewährleistet sein. Um dies zu erreichen, wird dem eigentlichen Planungsprozess eine Planungsphase 0 vorgeschoben. Dieser sogenannte Partizipationsprozess soll die verschiedensten Akteure und späteren Nutzer der Einrichtung zusammenbringen, um ein detailliertes Raumkonzept zu entwickeln.

Im Januar 2022 hat die öffentliche Beteiligung begonnen.

Bildungscampus Weißenfels – Ideen für Raumkonzept in Bürgerwerkstatt diskutiert

Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zum Bildungscampus Weißenfels wurde am Samstag, dem 23. April 2022, eine Bürgerwerkstatt durchgeführt.

„Der Bildungscampus Weißenfels soll ein Ort der Bildung und Begegnung für alle Generationen sein. Das Goethe-Gymnasium, die Volkshochschule Burgenlandkreis, die Kreismusikschule und der Bürgerverein Kloster St. Claren sollen gemeinsam nicht nur unter einem Dach, sondern nach einem gemeinsamen pädagogischen Ansatz arbeiten. Hierfür ist eine breite Beteiligung der späteren Hauptnutzer und der Bürgerschaft notwendig, um ein detailliertes Raum- und Nutzungskonzept für den Campus zu entwickeln.“ so Landrat Götz Ulrich.

Rund 50 Teilnehmer, darunter vor allem die späteren Nutzer des Campus, diskutierten an verschiedenen Stationen der Bürgerwerkstatt über das künftige Raumprogramm. Darüber hinaus wurden in einer Ausstellung die bisherigen Ergebnisse der Visionen- und Weiterdenkenwerkstätten vorgestellt.

Das nutzerbasierte Raumprogramm als Ergebnis des Beteiligungsverfahrens soll in einer Abschlussveranstaltung am Samstag, dem 11.06.2022, ab 15 Uhr im Kloster St. Claren vorgestellt werden.

Bildungscampus Weißenfels – Ideen für Raumkonzept in Bürgerwerkstatt diskutiert

Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zum Bildungscampus Weißenfels wurde am Samstag, dem 23. April 2022, eine Bürgerwerkstatt durchgeführt.

„Der Bildungscampus Weißenfels soll ein Ort der Bildung und Begegnung für alle Generationen sein. Das Goethe-Gymnasium, die Volkshochschule Burgenlandkreis, die Kreismusikschule und der Bürgerverein Kloster St. Claren sollen gemeinsam nicht nur unter einem Dach, sondern nach einem gemeinsamen pädagogischen Ansatz arbeiten. Hierfür ist eine breite Beteiligung der späteren Hauptnutzer und der Bürgerschaft notwendig, um ein detailliertes Raum- und Nutzungskonzept für den Campus zu entwickeln.“ so Landrat Götz Ulrich.

Rund 50 Teilnehmer, darunter vor allem die späteren Nutzer des Campus, diskutierten an verschiedenen Stationen der Bürgerwerkstatt über das künftige Raumprogramm. Darüber hinaus wurden in einer Ausstellung die bisherigen Ergebnisse der Visionen- und Weiterdenkenwerkstätten vorgestellt.

Das nutzerbasierte Raumprogramm als Ergebnis des Beteiligungsverfahrens soll in einer Abschlussveranstaltung am Samstag, dem 11.06.2022, ab 15 Uhr im Kloster St. Claren vorgestellt werden.