Bildungscampus Weißenfels - Kloster St. Claren und Goethegymnasium

„Mit der Realisierung des Bildungscampus Weißenfels wird dem Kloster St. Claren neues Leben eingehaucht. Es soll ein modernes und pädagogisches Zukunftsmodell für lebenslanges Lernen entstehen.“ Dies wurde als Ziel im Projektantrag formuliert.

Das ehemalige Kloster St. Claren ist nachweislich das älteste Baudenkmal in der Stadt Weißenfels und besitzt somit einen unschätzbaren historischen Wert. Das Kloster, ein angrenzender Neubau und die Gebäude des Goethegymnasiums werden das Ensemble des Bildungscampus Weißenfels bilden. Unter seinem Dach werden das Goethegymnasium, die Volkshochschule und die Musikschule des Burgenlandkreis sowie der Verein Kloster St. Claren e.V. platz finden. Darüber hinaus befindet sich die Stadtbibliothek in unmittelbarer Nähe. Das Ziel ist ein Bildungs- und Begegnungsort für die gesamte Bevölkerung zu schaffen, der die unterschiedlichsten Generationen miteinander verbindet.

Aufgrund der Komplexität dieses außergewöhnlichen Campus-Projektes muss, neben dem historischen Wert dieses Baudenkmals, auch die zukünftige Nutzung des modernen und innovativen Bildungscampus optimal gewährleistet sein. Um dies zu erreichen, wird dem eigentlichen Planungsprozess eine Planungsphase 0 vorgeschoben. Dieser sogenannte Partizipationsprozess soll die verschiedensten Akteure und späteren Nutzer der Einrichtung zusammenbringen, um ein detailliertes Raumkonzept zu entwickeln.

Im Januar 2022 hat die öffentliche Beteiligung begonnen.

Beteiligungsprozess für den Bildungscampus Weißenfels

Beteiligungsprozess für den Bildungscampus Weißenfels