Seit 85 Jahren dem Nächsten zur Wehr

Seit ihrer Gründung vor 85 Jahren hat die Feuerwehr Saubach verschiedene politische Epochen erlebt. Rückblickend, sagt Wehrleiter Hans-Ulrich Weinert zur Festveranstaltung am neuen Gerätehaus in Saubach, habe man keinen Grund zu meckern. "Wir haben es geschafft, die Kameradschaft über die Jahre zu erhalten." Doch auch die Verdienste der Generationen vor ihm hob er hervor. Sie haben die Feuerwehr Saubach geprägt. Begonnen hatte man das Feuerwehrjubiläum daher auch mit einem Gedenken an die verstorbenen Kameraden.

Am frühen Sonnabendnachmittag dann hatten die Saubacher zur Würdigung dieses besonderen Jubiläums Gäste aus befreundeten Wehren und Vereinen, Landrat Götz Ulrich, Kreisbrandmeister Silvio Suchy und den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Burgenlandkreis, Michael Eichstädt, zu einer Feierstunde eingeladen. Glückwünsche überbrachten auch Maik Wittke von der Verbandsgemeinde An Der Finne und Verbandsgemeindewehrleiter Thomas Schönfuß. Landrat Götz Ulrich würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der Saubacher Feuerwehr: "Die Anforderungen an Sie sind mit der Sicherung der ICE-Neubaustrecke erheblich gestiegen. Deshalb ist es richtig und wichtig gewesen, dass die Feuerwehren mit der entsprechenden Technik ausgestattet wurden." In Saubach ist der Gerätewagen Atemschutz stationiert. Mit Blick auf die Nachwuchssorgen vieler Wehren können die Männer und Frauen in Saubach stolz auf zwölf Floriansjünger in der Kinderfeuerwehr verweisen. Zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit hatte das Kreisoberhaupt eine Finanzspritze im Gepäck und überreiche Wehrleiter Hans-Ulrich Weinert die obligatorische Ehrenurkunde.

Nachdem die befreundeten Wehren und Vereine des Ortes zum 85-jährigen Bestehen gratuliert hatten, konnten sich junge und ältere Besucher den Nachmittag in geselliger Atmosphäre vertreiben. Im Gerätehaus gab es eine Helmausstellung und wer wollte, konnte im Einsatzfahrzeug Platz nehmen. Auf die Jüngsten wartete neben der Hüpfburg auch das Zielen mit der Wasserspritze. 

Zurück