Tourismus

Durch eine reizvolle Verbindung zwischen dem landschaftlich schönen Saale-Unstrut-Tal und zahlreichen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten bietet die Region vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. In den Natur- und Landschaftsschutzgebieten findet man eine einzigartige Ausstattung mit Flora und Fauna. Der "Zeitzer Forst" ist mit 1.800 ha das größte zusammenhängende Waldgebiet im südlichen Sachsen-Anhalt, wird durch das Tal der Weißen Elster begrenzt und als "Tor zum Thüringer Wald" bezeichnet.

Weltweit bekannt ist die Domstadt Naumburg durch ihren Dom mit den Stifterfiguren Ekkehard und Uta. Als kulturgeschichtlich erwähnenswerte Objekte der Stadt zählen auch die Wenzelskirche, das Marientor und der Marktplatz mit seinen historischen Gebäuden.

Virtueller Stadtrundgang durch Naumburg >>>

Naumburger Dom


Weißenfels
Weißenfels zählt zu den geschichtsträchtigsten Städten im Süden Sachsen-Anhalts. Am mittleren Lauf der Saale gelegen, eingebettet in eine idyllische Landschaft, lädt unsere Stadt Gäste aus nah und fern ein, ein Stück deutscher Kulturgeschichte hautnah zu erleben.
In Weißenfels, am einst herzoglichen Hofe zu Sachsen - Weißenfels waren sie alle vertreten, die Großen des Barocks, wie Schütz, Bach und Händel. Auch heute prägen noch zahlreiche herrliche Barockbauten das Bild unserer Stadt. Eine kleine Auswahl der interessantesten Sehenswürdigkeiten soll dazu beitragen, Sie neugierig zu machen und zu einem Besuch unserer Stadt anzuregen.
 

Die Geschichte der Stadt Zeitz spiegelt sich in zahlreichen kulturhistorischen Bauten wieder. Sehenswert sind hier u.a. das Schloss Moritzburg und der Dom "St. Peter und Paul", die Franziskaner Klosterkirche, die Michaeliskirche, gut erhaltene Teile der Zeitzer Stadtmauer und das größte künstlich angelegte unterirdische Gangsystem Deutschlands, das "Unterirdische Zeitz".

Michaeliskirche in Zeitz

Über die Kreisgrenzen hinaus ist auch die Gegend in und um Freyburg bekannt, mit der sich eine über 1000jährige Geschichte des Weinanbaus verbindet. Es ist das nördlichste Weinanbaugebiet Europas.

Weinberg in Freyburg

 

Lützen ist berühmt für seine historische Bedeutung und zentrale Rolle in der gleichnamigen Schlacht im Jahre 1632 während des Dreißigjährigen Krieges. Die Gustav-Adolf-Gedenkstätte und die Ausstellungen im Museum im Schloss gedenken dieses Ereignisses und des Todes des schwedischen Königs.

Gustav-Adolf-Gedenkstätte  

Zurück