Erleichterte Abwicklung von Zulassungsvorgängen durch I-KfZ

Nummernschild
Seit dem 01. Oktober 2019 wurde die bereits in Teilen realisierte Möglichkeit zur internetbasierten Abwicklung von Zulassungsvorgängen auf alle Vorgänge ausgeweitet und die Automatisierung noch stärker ausgebaut. Jetzt sind auch Neuzulassungen, Umschreibungen und alle Varianten der Wiederzulassung möglich. Die vollautomatisierte Antragsbearbeitung und -entscheidung ist erstmals auch für die Außerbetriebssetzung sowie für die Umschreibung bei Beibehaltung des Kennzeichens auch bei Halterwechsel und für die einfache Adressänderung möglich. Bei der Umschreibung besteht für die neue Halterin/ den neuen Halter die Möglichkeit, das Fahrzeug direkt nach Abschluss des internetbasierten Verfahrens in Betrieb zu nehmen.

Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

Es muss sich um ein nach dem 01. Januar 2015 zugelassenes Fahrzeug handeln.

1. Das Kfz-Kennzeichen muss mit Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscodes ausgestattet sein.

2.  Die Zulassungsbescheinigung Teil I muss einen verdeckten Sicherheitscode haben.

Auf der Homepage des Burgenlandkreises ist es unter https://kurzelinks.de/2ctf möglich, sich über Online KfZ-Zulassungsvorgänge zu informieren bzw. eine ausführliche Handlungsanleitung zur internetbasierten Fahrzeugzulassung zu erhalten.

Zurück