Interkommunale Arbeitsgruppe Burgenlandkreis

Die Interkommunale Arbeitsgruppe trifft sich durchschnittlich alle 2 Monate. Es finden hierbei Diskussionen und Austausch zu aktuellen Themen des Strukturwandels statt.

Gleichzeitig werden Projektlisten zu ausgewählten Themenschwerpunkten erstellt, die an die Staatskanzlei in Magdeburg weitergeleitet werden.

Ziel ist, dass diese Projektideen nach Verabschiedung des Strukturstärkungsgesetzes Berücksichtigung finden.

 

In der Anlage finden Sie das Organigramm der Interkommunalen Arbeitsgruppe des Burgenlandkreises.