Neue Bushaltestelle eingeweiht

Drei Tage vor dem Fahrplanwechsel weihte Landrat Götz Ulrich im Gewerbegebiet Osterfeld an der A 9 gemeinsam mit dem Niederlassungsleiter der Kaufland-Logistik GmbH Osterfeld, Peter Grigoleit, die Bushaltestelle "Kaufland-Verteilzentrum" ein. "Was wir heute hier erleben, ist für den Burgenlandkreis ziemlich einmalig", sagte Ulrich. Das Kauflandunternehmen hatte nicht nur die Idee für die Errichtung der Bushaltestelle, die mit dem Bau einer Wendeschleife einhergeht, sondern übernahm zugleich die Umsetzung. Mit der neuen Bushaltestelle erhalten die Beschäftigten, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, in alle Himmelsrichtungen eine günstigere Anbindung. Das Unternehmen ist seit Anfang der 1990er Jahre in Osterfeld ansässig. Damals konnte sich noch kein Planer vorstellen, dass das Gewerbegebiet Sachsen-Anhalt Süd einmal so expandiert und das Thema Öffentlicher Personennahverkehr eine so große Bedeutung erlangt.

Der ÖPNV-Standort Kaufland soll in planerischer Perspektive in Zukunft eine weitaus größere Rolle spielen. Mit Umsetzung des neuen ÖPNV-Konzeptes 2020 für den Burgenlandkreis ist eine noch bessere Vertaktung vorgesehen, sodass von hier aus der Umstieg in alle Himmelsrichtungen (Weißenfels, Teuchern-Hohenmölsen-Lützen, Naumburg-Zeitz direkt und über Droyßig) ermöglicht werden kann.


Zurück