Muschwitzer Verein erhält Finanzspritze

Der kleine Muschwitzer Verein "Wurzel und Werk" konnte sich über eine Tausend Euro Spende von Landrat Götz Ulrich freuen. Den Scheck übergab er persönlich am vergangenen Sonnabend der Vereinsvorsitzenden Marion Götze und den gleichfalls versammelten Mitgliedern im Muschwitzer Dorfgemeinschaftshaus.

Der Verein hat sich der Förderung von Kultur, Kunst und Tradition auf dem Dorf verschrieben. Sein Ziel ist es, besonders für Kinder etwas Kultur und damit Abwechslung ins Landleben zu bringen. Im Gespräch erfuhr der Landrat von den bisherigen Aktivitäten. U. a. gehören dazu die Organisation von Sommerkonzerten mit amerikanischen Musikstudenten, die Herausgabe eines Kunstkalenders, Buchlesungen, das Bepflanzen der Wiesen mit Krokussen und das Pflanzen vom Bäumen auf der Streuobstwiese. Die Umsetzung der einzelnen Vorhaben wird fachlich durch die Künstler Brigida und Wolfgang Böttcher begleitet.

Das letzte Projekt, ein Krokusmonument, nahm der Landrat selbst in Augenschein. Es steht wie der Fabel-Viecher-Zoo als Kunstwerk auf dem Dorfplatz. Das Kreisoberhaupt dankte dem engagierten Verein, der sich für seine Heimat und das Dorf stark macht und dazu beiträgt, den Blick auf Kunst und Kultur zu schärfen. Ideen, wofür das Geld verwendet wird, gibt es nach Aussage von Marion Götze genug. So z.B. für ein Kinderspielgerät auf einer kleinen Wiese im Dorf, da Muschwitz keinen Spielplatz hat.

Das Geld stammt aus den Spendenmitteln zum Neujahrsempfang. Ein Teil davon wird in diesem Jahr fünf Vereinen zur Verfügung gestellt, die Kultur- und Kunstprojekte mit Kindern und Jugendlichen umsetzen.

Zurück