Landesstraße zwischen Henne und Naumburg halbseitig befahrbar

Baustellenampel

Die Vollsperrung zwischen Henne und Naumburg, die am 11. Januar 2018 im Zuge der geplanten Sanierung einer Bahnbrücke in Kraft trat, wurde im Laufe des heutigen Tages (17. Januar) aufgehoben. Nunmehr ist die Landesstraße 205 zwischen Henne und Naumburg im Baustellenbereich halbseitig befahrbar. Der Verkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt. Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen besteht Fahrverbot. Sie müssen der ausgeschilderten Umleitung über Freyburg, Nißmitz und die Bundesstraße 180 folgen.
  
Die Aufhebung der Vollsperrung ist das Ergebnis einer Beratung zwischen der Deutschen Bahn und dem beauftragten Bauunternehmen. Das Straßenverkehrsamt als Genehmigungsbehörde für Anträge der Verkehrssicherung und Sperrung hat die neue Verordnung umgesetzt.

Die halbseitige Sperrung mit Ampelregelung gilt bis zum 21. Februar 2018. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf längere Wartezeiten an der Ampel einstellen, da sich zur Absicherung von Baustellentransporten und zur Gewährung der technologischen Bauabläufe veränderte Ampeleinstellungen mit langen Rotphasen erforderlich machen.
   
Am 25. Januar 2018 wird im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben eine außerordentliche Sperrkommission einberufen, in der weitere Maßnahmen mit allen beteiligten Trägern abgestimmt werden.



Zurück