Die Römer kommen - Arche Nebra präsentiert Sonderschau

Am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra heißt es ab sofort: Die Römer kommen! Ab 23. März zeigt das Besucherzentrum Arche Nebra. Bereits am Vorabend wurde die Ausstellung im Beisein von Landrat Götz Ulrich, Landesarchäologe Prof. Dr. Meller und zahlreichen Gästen eröffnet. 

sonderschau_0402k sonderschau_0420k 
sonderschau_204547

Die Sonderschau "ROMS LEGIONEN unterwegs" widmet sich den römischen Legionen auf dem Marsch. Zur Grenzsicherung des riesigen Römischen Reiches marschierten die Soldaten vor 2.000 Jahren permanent durch das Imperium. Die Armee galt als nahezu unbesiegbar. Detailreiche Dioramen (im Maßstab 1:72) zeigen ihre perfekte Organisation und Logistik sowie auch den Alltag der Soldaten unterwegs. Repliken von Kleidung, Bewaffnung und Marschgepäck der Legionäre sind nicht nur zum Anschauen da, sondern auch zum Anfassen und Ausprobieren - nicht nur für Kinder. Auch ins heutige Thüringen und nach Sachsen-Anhalt und Niedersachsen stießen die Römer vor - ohne diese Gebiete allerdings dauerhaft zu besetzen. Archäologische Funde aus der Region zeigen exemplarisch, wie sich der Kontakt zwischen Römern und Germanen im Grenzbereich des römischen Imperiums gestaltet hat. Zu sehen sind z.B. einige Funde aus dem römischen Marschlager von Hachelbich (Kyffhäuserkreis) sowie typische römische Importfunde aus germanischen Gräbern.

sonderschau_0422k sonderschau_0425k
sonderschau_195226

"Die Römer" in Nebra - das mag ungewohnt klingen - die Arche Nebra holt sie dennoch für ein halbes Jahr ins Unstruttal! Die Ausstellung ist bis zum 4. November 2018 zu sehen. Sie ist entstanden in Kooperation mit www.mules-of-marius.com und mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.

Das Beleitprogramm und alle weiteren Informationen finden Sie hier oder unter www.himmelscheibe-erleben.de

 

Zurück