Aufruf zur Kundgebung gegen die geplante Schließung der Burgenlandkäserei Bad Bibra

Burgenlandkäserei Bad Bibra

Landrat Götz Ulrich macht zusammen mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und Kommunalpolitikern gegen die vom Deutschen Milchkontor (DMK) angekündigte Schließung der Burgenlandkäserei Bad Bibra mobil. Ulrich: "Wir müssen geschlossen deutlich machen, dass die Burgenlandkäserei ein fester Bestandteil in der Region ist." Aus diesem Grund ist für den 13.September eine Kundgebung in Bad Bibra geplant. Die Bürger sind dazu aufgerufen, durch zahlreiche Teilnahme ihre Verbundenheit zu dem Unternehmen zum Ausdruck zu bringen. Treffpunkt ist 14 Uhr auf dem Schulhof der Sekundarschule in Bad Bibra. Parallel dazu setzt sich ab 14 Uhr ein Demonstrationszug ab der Molkerei in der Thalwinkeler Straße in Bewegung, der seinen Abschluss auf dem Hof der Sekundarschule in Bad Bibra findet. Ab 15 Uhr beginnt der Runde Tisch, bei dem nach Möglichkeiten zur Fortführung des Betriebes gesucht wird. 


Zurück